Pornokratie: Und ewig lenkt das Weib?

Pornokratie: Die Rolle der Frauen, die im Hintergrund agierten und die Entscheidungen ihrer mächtigen Männer und Liebhaber in ihrem Sinne beeinflussten. / Foto: freepik.com / Patrick Büttgen
Pornokratie: Die Rolle der Frauen, die im Hintergrund agierten und die Entscheidungen ihrer mächtigen Männer und Liebhaber in ihrem Sinne beeinflussten. / Foto: freepik.com / Patrick Büttgen
Svea J. Held

Svea J. Held

...studierte Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing, Personal und Projekt-/Prozessmanagement. Seit 2007 ist sie als selbstständige Unternehmensberaterin tätig. Das Schreiben von Novellen, Kurzgeschichten und Romanen, wie z.B. ihrem ersten Roman Projekt Eieruhr 2.0, gehört seit 2011 zu ihren fokussierten Interessen.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. PfefferundSalz sagt:

    Eigentlich sind Männer alleine am stärksten. Wenn wir nicht diese bescheuerte Lust nach Frauen hätten die wir in unseren Genen tragen, würde sich kein Mann dieser Welt auf eine Frau einlassen. Das bisschen Sex ist es nämlich nicht wert, dass sich Mann zum Hündchen macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.